Kran- und Windenprüfungen

Gemäß VSG 3.1 (Technische Arbeitsmittel) der Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau – SVLFG sind Winden und Krane einmal jährlich durch eine befähigte Person/Sachkundigen zu prüfen. Die Kontrolle ist durch ein Prüfprotokoll zu dokumentieren. Grundsätzlich steht es dem Unternehmer bzw. Maschinenbesitzer dabei frei die Prüfungen an seinen Maschinen selbst vorzunehmen, wenn er durch den Besuch eines Lehrgangs die Befähigung hierzu nachweisen kann.

Oftmals fehlen aber im Betrieb geeignete Prüfgeräte, die notwendige Prüfroutine oder es besteht sogar explizit der Wunsch die Prüfung durch externe Kräfte drchführen und bestätigen zu lassen.

Für diese Fälle bieten wir, in Zusammenarbeit mit einer erfahrenen Fachkraft, mobile Prüfungen bei Ihnen vor Ort an.

Bei Interesse wenden Sie sich bitte formlos an unseren Geschäftsführer Maurice Strunk (maurice.strunk@afl-nds.de). Dabei bitten wir Hersteller, Typ und Baujahr der Basismaschine sowie des Krans bzw. der Winde anzugeben. Folgende Konditionen gelten für die Seil- oder Windenprüfung bzw. für die Prüfung einer Maschine mit Seil und Winde:

 

Prüfgegenstand (MITGLIEDER)                                 €/Maschine  

Windenprüfung (Ein-/Doppeltrommelwinde)               95,-

Kranprüfung                                                                               75,-

Winden- und Kranprüfung (an einer Maschine)          150,-                          

 

Prüfgegenstand (NICHT-MITGLIEDER)                     €/Maschine  

Windenprüfung (Ein-/Doppeltrommelwinde)               115,-

Kranprüfung                                                                               95,-

Winden- und Kranprüfung (an einer Maschine)          170,-                          

Die Preise verstehen sich zuzüglich MwSt. Termine erfolgen nach Vereinbarung. Es kann eine Anfahrtspauschale anfallen. Die Geschäftsstelle informiert Sie hierzu gerne. Bitte melden Sie Ihren Bedarf an Kran- und Windenprüfungen möglichst frühzeitig, damit wir die Einsätze koordinieren und den Anfall von Anfahrtspauschalen so vermeiden können.

 

Kontakt:

Dr. Maurice Strunk

maurice.strunk@afl-nds.de

Tel.: 0551/3919707

 
Benutzername:

Passwort: